sinnvolle Tipps, die Sie jetzt noch im Garten machen können

Kübelpflanzen überwintern frostfrei
Kübelpflanzen brauchen Frostschutz. Wer keinen Wintergarten besitzt, kann auch helle, unbeheizte Kellerräume, Garagen oder Treppenhäuser als Winterquartiere umfunktionieren. Dann sollte aber gewährleistet sein, dass das Thermometer nicht unter die Null-Grad-Grenze sinkt.

Grundsätzlich gilt: Je kühler die Überwinterungstemperatur, desto dunkler der Raum.

Wärmedecke für Balkonpflanzen
Im Herbst sollten die Wurzeln von Blumen, wenn sie in Kästen gepflanzt werden, mit möglichst viel Erde umgeben sein, am besten in breite und tiefe Kästen. Düngen brauchen sie nicht, gießen jedenfalls schon – solange es nicht friert.

Den Gartenteich vor dem Winter ausräumen
Den Gartenteich sollte man von abgestorbenen Pflanzenteilen befreien, bevor er zufriert. Die Zersetzung der organischen Masse verbraucht viel Sauerstoff und würde zum Tod von Fischen und Fröschen führen. Empfindliche Seerosen und Fische müssen frostsicher überwintert werden.

Denken Sie auch daran, die Regentonne und den Gartenschlauch rechtzeitig zu leeren und frei liegende Wasserleitungen zu schließen.

So überwintert der Rasenmäher
Der Benzin-Rasenmäher hat für diese Saison seine Dienste getan und braucht etwas Pflege, damit er gut durch die Winterpause kommt. Reinigen Sie das Gerät gründlich und klemmen Sie bei Rasenmähern mit Elektrostarter die Batterie ab. Anschließend füllen Sie den Kraftstofftank bis zum oberen Rand mit Benzin und schließen den Benzinhahn. Jetzt starten Sie das Gerät und lassen es so lange laufen, bis der Motor wegen Kraftstoffmangel ausgeht. Auf diese Weise leert sich der Vergaser und kann während der Winterpause nicht verharzen.

Überprüfen Sie vor dem ersten Einsatz im kommenden Jahr das Motoröl und den Luftfilter. Gegebenenfalls muss auch das Messer nachgeschliffen werden.

igelWinterquartier für Igel einrichten
Das ideale Winterquartier für Igel besteht aus einem Haufen aus totem Holz, Reisig und Laub. Ihre Winterquartiere suchen die Igel bei anhaltenden Bodentemperaturen um null Grad auf. Schutz gegen Kälte finden sie in Erdmulden, unter Hecken oder eben in den oben genannten Haufen. Neben natürlichen Unterschlupfmöglichkeiten kann man zusätzlich ein Igelhäuschen aufstellen. Regentonnen und Kellerschächte sollten Sie zum Schutz der Igel am besten abdecken.