Gartenkalender - Winterlandschaft

Gartenkalender Februar – März

Was jetzt die nächste Zeit im Garten zu tun ist!

  • Evtl. Schnee räumen

    Wenn mehr als zehn Zentimeter Schnee auf den Gartenpflanzen liegen oder sich die Zweige darunter verbiegen, sollte man sie räumen.

  • Nicht auf den Rasen laufen

    Nach dem Auftauen des Schnees braucht der Rasen Luft und wird durch Druck (z.B. Fußabdrücken) verdichtet.

  • Kein Streusalz verwenden

    Streusalz schadet den Pflanzen, wenn es von Gartenwegen von dem Tauwasser angeschwemmt wird. Lieber Sand oder Splitt benutzen.

  • Hecke schneiden

    Bis Ende des Monats ist es in Wohngebieten noch am einfachsten, denn vom 1.März bis 30.September gilt ein Bestandsschutz für nistende Vögel und andere Tiere.

  • Immergrüne regelmäßig gießen

    Bei Temperaturen über null Grad, müssen Buchsbäume, Rhododendron oder Kirschlorbeer gut gegossen werden. Pflanzen an überdachten Plätzen müssen regelmäßig gewässert werden.

  • Obstbäume mit Kalk schützen

    Die Rinde sollte man mit einem Kalkanstrich vor Temperaturschwankungen schützen. Das verhindert die Bildung von Rissen.

  • Kübelpflanzen umtopfen

    Geranien und Co. können zurückgeschnitten und umgetopft werden. Daraufhin bilden sie neue Triebe, die zum Vermehren genutzt werden können.

  • Diese Pflanzen brauchen einen Schnitt

    Clematissorten sollten im März bis auf 30 bis 50 Zentimeter zurückgeschnitten werden. Hortensien benötigen nur einen leichten Schnitt. Lavendel ist Mitte März bis um ein Drittel zurückzuschneiden. Obstbäume (abgesehen von Pfirsich und Süßkirsche) schneidet man in der Zeit zwischen November und April.

  • Gartenteich auf Frühling vorbereiten

    Der Gartenteich sollte nun von überflüssigem Schlamm und abgestorbenen Pflanzenteilen befreit werden. Auch die Wasserqualität ist zu überprüfen. Hat sich das Wasser konstant auf zehn Grad erwärmt, dürfen auch neue Fische in den Teich gesetzt werden.